224.000 Starts und Landungen im Sommerflugplan

Münchner Airport erweitert sein Flugangebot

23.03.2015
Mit dem neuen Sommerflugplan stehen den Passagieren am Münchner Airport wieder zahlreiche attraktive Verbindungen zu Zielen in aller Welt zur Verfügung. Vom kommenden Sonntag, den 29. März, bis zum Samstag, 24. Oktober 2015, haben die Airlines rund 224.000 Flüge zu 228 Zielen in 66 Ländern angemeldet. Das sind rund 4.000 Starts und Landungen beziehungsweise knapp zwei Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Neben 16 innerdeutschen Zielen und 167 Destinationen auf der Mittelstrecke werden auch 45 Langstreckenziele regelmäßig angeflogen.

Zu dem neuen Saisonflugplan gehört auch eine Vielzahl neuer Verbindungen und Frequenzerhöhungen: So stationiert etwa die Fluggesellschaft bmi regional erstmals zwei Flugzeuge in München und ermöglicht damit jeweils bis zu drei tägliche Verbindungen nach Rotterdam (Niederlande) und Bern (Schweiz) sowie bis zu zwei tägliche Flüge nach Lüttich (Belgien). Gleichzeitig wird die Zahl der wöchentlichen Verbindungen nach Bristol (England) von sechs auf zwölf verdoppelt.

Auch zwei Neuzugänge kann der Münchner Flughafen begrüßen: Die iranische Fluggesellschaft Mahan Air bietet an Bayerns Luftverkehrsdrehkreuz drei wöchentliche Flüge nach Teheran an. Wer in das Emirat Kuwait an der Nordwestküste des Persischen Golfs reisen will, kann dieses Ziel von München ab Mitte Juli 2015 ebenfalls dreimal in der Woche mit Kuwait Airways nonstop erreichen.

Lufthansa hat im neuen Sommerflugplan ab München eine Vielzahl von Verbindungen im Programm, die vor allem für Urlauber attraktiv sein dürften: Wöchentlich einmal geht es etwa nach Heraklion auf Kreta (Griechenland), nach Sevilla (Spanien), Glasgow (Schottland) und Reykjavik (Island). Nach Perugia (Italien) fliegt die Kranichlinie von München aus zweimal pro Woche. Gleich viermal pro Woche startet Lufthansa von München aus wieder in die ägyptische Hauptstadt Kairo.

Neuigkeiten gibt es auch von der griechischen Fluggesellschaft Aegean: Sie fliegt zweimal in der Woche von München nach Larnaca auf Zypern – ein Ziel, das auch einmal in der Woche mit Germania erreichbar ist. Germania verbindet zudem mit einem wöchentlichen Flug München mit Burgas in Bulgarien am Schwarzen Meer. Easyjet fliegt 13 Mal in der Woche nach Rom.

Die spanische Airline Vueling startet zweimal pro Woche eine Verbindung nach Santiago de Compostela. Condor fliegt erstmals einmal in der Woche nach Enfidha in Tunesien und Air Berlin nach Agadir in Marokko. Ein neues Flugziel für den Münchner Airport ist Rijeka in Kroatien, das dreimal in der Woche von Croatia Airlines bedient wird.

Im Frachtbereich kann der Münchner Flughafen eine neue Airline begrüßen: Ab Ende März startet die chinesische Fluggesellschaft Yangtze River Express mit einem Boeing 747-Frachtjumbo fünf wöchentliche Flüge, die München mit Chicago, Brüssel, Amsterdam sowie Shanghai und Tianjin in China verbinden.

Ihr Ansprechpartner

Ähnliche Themen