Airport landet wieder auf dem Corso Leopold

Flughafen München engagiert sich erstmals als "Presenting-Partner"

06.06.2016
Der Münchner Flughafen hat seit vielen Jahren einen festen Platz auf dem Corso Leopold in der bayerischen Landeshauptstadt. Besucher des bekannten Schwabinger Straßenfestivals informieren sich am Stand des Airports über Park- und Serviceangebote oder beteiligen sich an Papierfliegerwettbewerben und anderen Aktionen. Beim jetzt anstehenden Corso Leopold am kommenden Wochenende hat der Münchner Flughafen aber auch noch eine weitere besondere Attraktion zu bieten. Passend zum Auftakt der Fußballeuropameisterschaft können die Gäste am Flughafenstand ihre Qualitäten beim Tischfußball unter Beweis stellen. Am Sonntagnachmittag ab 14.00 Uhr lädt der Kicker-Weltmeister Oktay Mann die Gäste am Flughafenstand zu Spielen ein, die garantiert keine 90 Minuten dauern.

Erstmals beteiligt sich der Flughafen München aber nicht nur als Aussteller, sondern auch als Förderer am Corso Leopold. Als "Presenting-Partner" des beliebten Kulturfestivals zeigt der Flughafen mit zahlreichen Fahnen und Bannern Präsenz. Für Flughafenchef Dr. Michael Kerkloh bietet der Corso Leopold genau das richtige Ambiente, um den Flughafen in München richtig ins Bild zu setzen: "Wir fördern dieses sympathische Kulturfestival, das für ein lebenswertes und liebenswertes München steht. So bunt, temperamentvoll und facettenreich kann man die bayerische Landeshauptstadt nur auf dem Corso Leopold erleben - und auf dem Münchner Flughafen."

Ihr Ansprechpartner

Ähnliche Themen