Alpenflair und Gipfelglück im Terminal 2

Das neue Restaurant Sportalm

Ein Paradies für Bergsteiger, Naturbuschen, Pistenfreaks und Liegestuhl-Chiller. Hier ein antiker Küchenblock, dort ein alter Steintrog: Viel Liebe wurde bei der Planung der Sportalm ins Detail gesteckt. Baumstämme, traditionelle Deko-Objekte, ein altes Scheunentor und ein Steintrog setzen Akzente und sorgen für urigen Almcharakter.

Der sportliche Aspekt wurd bei der Gestaltung ebenso großgeschrieben wie echte Gemütlichkeit und Originalität. Ein Blickfang ist die echte Gondel, die als Sitzgelegenheit dient und an den Skisport erinnern soll. Schaukelbänke und Liegestühle laden zum Relaxen ein und richten den Blick auf Bergpanorama und Felswände. Moderne LED Beleuchtung und Stahlkonstruktionen geben der Sportalm eine zeitgemäße Note.

Auf großen Screens können Sportübertragungen verfolgt und an Laptop-Arbeitsplätzen kann gesurft werden. Vom "Skiwasser" über das "Bergsteiger"-Frühstück, den "Almliebe"-Salat, die "Gipfelstürmer"-Pasta bis hin zu asiatischen Köstlichkeiten wie den "Himalaya"-Reisnudeln und natürlich dem beliebten Kaiserschmarrn: Gesunde Vielfalt, reichhaltige Kost und schnelle Gerichte zum Mitnehmen stehen kulinarisch auf dem Programm – und erinnern an den letzten Hüttenurlaub in den Bergen.

Zur Sportalm

Impressionen Sportalm

Ähnliche Themen