Erfolgreiche Zertifizierung im Bereich Umweltmanagement

Münchner Flughafen erfüllt strengste internationale Anforderungen

14.12.2018

Die Flughafen München GmbH (FMG) ist 2018 erneut nach den strengen Umweltstandards der europäischen EMAS-Verordnung und der im Jahr 2015 verschärften internationalen Umweltnorm ISO EN DIN 14001 zertifiziert worden. Damit wird dem Münchner Flughafen abermals ein erfolgreich betriebenes Umweltmanagementsystem bescheinigt, bei dem die FMG deutlich mehr als das gesetzlich Geforderte leistet. Ab dem Jahr 2030 soll Bayerns Luftverkehrsdrehkreuz als erster deutscher Flughafen CO2-neutral betrieben werden.

Um die steigende Passagiernachfrage mit den Anforderungen des Umwelt- und Klimaschutzes in Einklang zu bringen, engagiert sich der Münchner Flughafen in vielfältiger Weise für eine wirksame Begrenzung negativer Auswirkungen des Luftverkehrs. Auf Basis einer detaillierten Analyse der Verbräuche von Energien und Ressourcen werden umfangreiche Maßnahmen zur Reduktion der Umweltbelastungen abgeleitet. Wichtige Umweltprojekte, Daten und Maßnahmen werden in der Umwelterklärung beschrieben.

Die aktuellen Umweltaktivitäten und Kennzahlen der FMG finden Interessierte im Internet unter folgender Adresse:

https://www.munich-airport.de/umweltschutz-86890

Ähnliche Themen