Flughafen München am 10. April von Streikmaßnahmen betroffen

Flughafen München am morgigen Dienstag von Streikmaßnahmen betroffen

09.04.2018
Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di hat im Zusammenhang mit den laufenden Tarifauseinandersetzungen im Öffentlichen Dienst auch am Münchner Airport umfassende Streikmaßnahmen angekündigt. Der Ausstand wird am Dienstag, den 10. April 2018, stattfinden und den ganzen Tag andauern. Aufgrund dieser Maßnahmen wird es zu erheblichen Beeinträchtigungen im Flugverkehr kommen. Die Flughafen München GmbH (FMG) sowie Airlines und Behörden werden alle Anstrengungen unternehmen, um die Auswirkungen des Arbeitskampfes nach Möglichkeit zu begrenzen.

Die FMG und die im Bodenverkehrsdienst tätige Tochtergesellschaft Aeroground haben mit der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di eine Notdienstvereinbarung abgeschlossen, mit der sichergestellt wird, dass alle erforderlichen Maßnahmen zur Gefahrenabwehr und zur Aufrechterhaltung von Sicherheit und Ordnung am Flughafen auch während des Streiks durchgeführt werden können. Allen Fluggästen wird empfohlen, sich vor dem Reiseantritt über den Status ihres jeweiligen Fluges zu unterrichten. Aktuelle Informationen zu möglichen Verspätungen oder Annullierungen stehen auf den Internetseiten des Münchner Flughafens zur Verfügung. Darüber hinaus können sich die Reisenden bei ihrer jeweiligen Fluggesellschaft über den Status der von ihnen gebuchten Flüge erkundigen.

Ähnliche Themen