Flughafen München baut Serviceangebot aus

Persönlicher Einkaufsberater für japanische und arabische Passagiere

06.07.2018
Der Flughafen München ergänzt seinen umfassenden Kundenservice und bietet mit dem persönlichen Einkaufsberater japanischen und arabischen Gästen noch mehr Passagierkomfort und Aufenthaltsqualität. Nachdem chinesische Passagiere bereits seit Längerem von persönlichen Shopping Assistants profitieren, haben nun auch Reisende aus Japan die Möglichkeit, sich am Airport durch eigens geschulte Mitarbeiter beim Einkaufen begleiten zu lassen. Der Shopping Assistant für Passagiere aus dem arabischen Raum wird nach einem erfolgreichen Pilotversuch im vergangenen Jahr ebenfalls fortgesetzt.

Bei den Einkaufsberatern handelt es sich um Muttersprachler. Sie stehen den japanischen Fluggästen täglich von 13 bis 20.30 Uhr helfend zur Seite, um kulturelle und sprachliche Barrieren zwischen Passagieren und Verkaufspersonal abzubauen. Arabische Gäste können die Unterstützung der Shoppingberater täglich zwischen 9.30 und 21.30 Uhr in Anspruch nehmen. Die Shopping Assistants helfen unter anderem auch bei Fragen zur Mehrwertsteuerrückerstattung oder Zoll-Angelegenheiten. Mitarbeiter der Shops im Terminal 2 sind über den Service informiert und können die Shopping Assistants auf Wunsch hinzuziehen. Das Angebot ist für die Passagiere kostenlos und ermöglicht ein angenehmes, bequemes Einkaufserlebnis am Airport.

Ihr Ansprechpartner 

Ähnliche Themen