Girls´ Day und Boys´ Day am Flughafen München

Schülerinnen und Schüler informierten sich über Ausbildungsberufe

23.04.2015
Prominenter Besuch an Bayerns Tor zur Welt: Anlässlich des heutigen Girls´ Day und Boys` Day am Münchner Flughafen machte sich Bayerns Staatsministerin für Arbeit und Soziales, Familie und Integration, Emilia Müller, im Beisein von Flughafenchef Dr. Michael Kerkloh vor Ort ein Bild über das vielfältige Angebot für den Nachwuchs. Dabei informierten sich Schülerinnen aus der Region und aus München am Airport über die Arbeit der Flughafenfeuerwehr. So hatten die Teilnehmerinnen unter anderem die Gelegenheit, die eigenen Fähigkeiten und Kenntnisse gleich in der Praxis zu erproben. Nach der Einkleidung mit Schutzanzügen der Feuerwehr wurden Übungen mit Feuerlöschern, eine Einführung in die Gerätekunde sowie eine kurze Wiederbelebungsschulung durchgeführt. Ein Besuch der Drehleiter gehörte ebenfalls zum "Schnupperprogramm".

Neben der Flughafenfeuerwehr präsentierte die Flughafen München GmbH (FMG) zum Girls' Day auch die Ausbildungen zur Mechatronikerin, zur Fachinformatikerin Anwendungsentwicklung und Systemintegration sowie zur Köchin bei der Tochtergesellschaft Allresto. Wer Interesse an einem Ausbildungsberuf gefunden hat, kann sich ein Jahr vor dem Schulabschluss bei der FMG unter www.munich-airport.de/ausbildung bewerben. Der Flughafen München nahm dieses Jahr auch wieder am bundesweiten Boys'Day teil. Dabei erkundeten die Schüler den Ausbildungsberuf Kaufmann im Einzelhandel bei der FMG-Tochter eurotrade. Außer der Flughafengesellschaft beteiligten sich unter anderem auch die Lufthansa CityLine, das Hauptzollamt München und die Bundespolizei, an dem flughafenweiten Veranstaltungsprogramm zum Girls´ Day und Boys´ Day. Insgesamt nutzten mehr als 120 Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, sich über die Ausbildungsangebote detailliert vor Ort zu informieren.

Ihr Ansprechpartner

Ähnliche Themen