InnovationPilot startet in die dritte Runde

Kreative Ideen für Crowdsourcing Plattform gesucht

07.06.2016
Wie kann man die Wartezeit auf das Gepäck kurzweiliger gestalten? Was wünschen sich Passagiere vor dem Abflug im Gate-Bereich und worauf legen Abholer besonderen Wert? Antworten auf diese Fragen können kreative Köpfe jetzt auf der Crowdsourcing Plattform des Münchner Flughafens www.innovationpilot.de einreichen.

Der „InnovationPilot" geht mit einem neuen, aktuellen Thema in die dritte Runde: „Dein Weg vom / zum Gate mal anders…". Der Fokus liegt dabei auf dem Terminal 1. Noch bis Ende Juli freut sich die Flughafen München GmbH über Ideen, wie man den Weg von der Ankunft bis hin zum Gate oder umgekehrt noch entspannter und interessanter gestalten kann. Aber auch innovative Vorschläge zur effektiven Nutzung der Wartezeit im Terminal 1, z.B. an den Sicherheitskontrollen, an der Gepäckausgabe oder bei der Abholung von Passagieren sind willkommen.

Ziel der Crowdsourcing Plattform ist es, Besucher und Passagiere bereits in die Konzeption neuer Projekte einzubeziehen und ihnen so die Möglichkeit zu geben, die Abläufe am Airport aktiv mitzugestalten. Für die Teilnahme ist lediglich eine Online-Registrierung unter www.innovationpilot.de erforderlich. Die veröffentlichten Ideen werden anschließend von der „Online-Community" kommentiert, bewertet, diskutiert und weiterentwickelt. Der beste Vorschlag wird mit einer VIP-Abfertigung für zwei Personen belohnt, die zweitbeste Idee mit einem Shopping-Gutschein im Wert von 100 Euro - einlösbar in allen Shops und Restaurants am Flughafen München. Der Drittplatzierte erhält einen Lounge-Eintritt für die Europa oder Atlantik Lounge für zwei Personen. Die Gewinner werden Ende August benachrichtigt.




Ihr Ansprechpartner

Ähnliche Themen