Aktuelles

LabCampus und Bayern Design - Hier entsteht die Mobilität der Zukunft

Selbstständig fahrende Autos, ökologisch vertretbare Antriebe, vernetzte Mobilität, das Überwinden körperlicher Grenzen - neun spannende Zukunftsvisionen werden in der Ausstellung Simply Move von bayern design, dem Kompetenzzentrum für Gestaltung des Freistaates Bayern, in Kooperation mit dem Flughafen München im Terminal 2 gezeigt. Die Ausstellung bildet den Auftakt einer fünfteiligen Reihe und wurde am 15. Januar 2019 im Beisein von Staatsminister Hubert Aiwanger, Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, eröffnet:

Den Auftakt der Ausstellungsreihe machen spannende Entwürfe zur Mobilität der Zukunft – vom Senkrechtstarter bis zum Roboterfahrzeug. Auch LabCampus als künftige Plattform für innovative Mobilität ist mitvertreten.

In Kooperation mit dem renommierten Senseable City Lab des Massachussetts Institute of Technology (MIT) wird der LabCampus zu einer Smart City entwickelt, einem idealen Testfeld für Mobilitätslösungen von Morgen. Autonomes Fahren, E-Mobilität, Sharing- und Pooling-Konzepte, sowie innovative Mikromobilität werden hier Realität.

  • Die Ausstellung „Simply Move“ im Terminal 2 des Münchner Airports eröffneten Flughafenchef Dr. Michael Kerkloh (rechts), Hubert Aiwanger, Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie (Mitte) sowie Dr. Kilian Steiner, Leiter Öffentlichkeitsarbeit der bayern design GmbH

LabCampus kooperiert mit Massachusetts Institute of Technology zur Entwicklung eines Smart City Konzepts

Am 01. November wurde ein Kooperationsvertrag mit dem renommierten Senseable City Lab des Massachusetts Institute of Technology (MIT) geschlossen, um den Aufbau und die Entwicklung des neuen Innovations-Campus konzeptionell mitzugestalten. Das MIT Senseable City Lab aus Camebridge wird LabCampus als Forschungspartner zunächst über eine Laufzeit von drei Jahren dabei unterstützen, den Campus zu einer innovativen Smart City zu entwickeln. Das Ziel ist, Menschen und Unternehmen ein ideales urbanes Umfeld zu bieten, um möglichst effizient, kreativ und vor allem gemeinsam unter einem Dach zukunftsträchtige Produkt- und Service-Ideen zu erarbeiten, zu entwickeln und auch direkt vor Ort zu testen. Von Beginn an setzt die LabCampus GmbH daher in Zusammenarbeit mit dem MIT auf eine Infrastruktur von morgen: Aspekte wie die Implementierung modernster Technologien aus den Bereichen Energie, Mobilität und Stadtplanung sind dabei ebenso maßgeblich, wie deren Vernetzung untereinander, so dass ein Optimum an Nachhaltigkeit und Lebensqualität für die Nutzer erreicht wird.

Dr. Marc Wagener (links), Managing Director der LabCampus GmbH und Professor Carlo Ratti, Director MIT Senseable City Lab unterzeichneten am 01.11.2018 einen Kooperationsvertrag 

LabCampus auf der Expo Real

Europas größte B2B Fachmesse für Immobilien und Investitionen fand vom 8.-10. Oktober 2018 in München statt. LabCampus präsentierte sich hier erstmalig mit einem eigenen Messeauftritt auf dem Stand des Münchner Flughafens. Dr. Marc Wagener, Geschäftsführer der LabCampus GmbH, stellte hier am 2. Messetag den Innovationsstandort LabCampus vor einem internationalen Publikum an Messebesuchern vor. Viele neue Kontakte wurden generiert und gute Gespräche geführt, sodass die Messe ein voller Erfolg für LabCampus war.

Erfahren Sie mehr über die Expo Real

LabCampus als Teil der DLD Conference Singapore

Am 1. Oktober fand die erste DLD (Digital, Life, Design) Konferenz in Singapur statt. Die international renommierte Konferenz- und Innovationsplattform wird von dem Münchner Medienkonzern Hubert Burda Media veranstaltet und bringt Investoren, Gründer, Künstler, Wissenschaftler und Technologieunternehmen zusammen. Als Geschäftsführer der LabCampus GmbH nahm Herr Dr. Marc Wagener an einer Paneldiskussion zum Thema Smart Cities teil und diskutierte mit Vertretern des Massachusetts Institute of Technology (MIT) und Pictet über die Stadt von Morgen.

Erfahren Sie mehr über die DLD Conference

LabCampus beim Tag der Bayerischen Wirtschaft in Brüssel

Beim Tag der Bayerischen Wirtschaft am 26. September 2018 haben Unternehmen und Verbände aus Bayern die Gelegenheit, ihre Produkte und Dienstleistungen der europäischen Öffentlichkeit in Brüssel vorzustellen. Als Geschäftsführer der LabCampus Gmbh wird Dr. Marc Wagener den Innovationscampus vor bayerischen Wirtschaftsvertretern, Vertretern der EU-Kommission und des Rates sowie Abgeordnete des Europäischen Parlaments präsentieren. Bei dem internationalen Treffen werden Führungskräfte renommierter bayrischer Unternehmen wie Audi, BMW, Infineon, MAN, Rohde und Schwarz und Siemens sowie dem Landesverband Bayerischer Transport- und Logistikunternehmen (LBT) erwartet.

LabCampus bei der Future Travel Experience Global Las Vegas

Vom 10.-12. September nahm Sarah Wittlieb, Vice President Innovation and Creation der LabCampus GmbH, an der Future Travel Experience Global (FTE) in Las Vegas teil. Die FTE ist die führende internationale Messe für Airlines, Flughäfen, Terminal Designer, Architekten und weitere Akteure der Travel-Industrie und fand dieses Jahr zum Thema "Disrupt, Or Be Disrupted" statt.

Sarah Wittlieb referierte in einer Paneldiskussion mit Vertretern von BMW Design Works, Japan Airlines, Orion Span und Virgin Hyperloop One über den Flughafen der Zukunft. Die FTE bot die perfekte Plattform zur Platzierung des Innovationsangebots des Flughafen Münchens in Nordamerika.

Erfahren Sie mehr über die Future Travel Experience



VBW Business Excellence Day 2018

Auf dem Business Excellence Day 2018 in München demonstrierten bayerische Unternehmen ihre Kompetenz in der Umsetzung von Zukunftstechnologien. Führungskräfte wichtiger bayerischer Unternehmen und Institutionen wie der FIT AG, eos, Brose, TU München, Fraunhofer Institut oder der Hochschule München referierten über die digitale Transformation, neue Fertigungsmethoden und den Wandel vom produktorientierten zum kundenzentrierten Denken in der Produktion.

Als Teil der Expertenrunde führte Dr. Marc Wagener am 23. Juli im Haus der Bayerischen Wirtschaft durch das LabCampus Angebot. 

Dr. Marc Wagener beim VBW Business Excellence Day 2018

Startschuss für den LabCampus

Am Flughafen München entsteht mit LabCampus ein unternehmens- und branchenübergreifendes Ideenzentrum, bei dem sich alles um Innovationen dreht. Mit einer multimedial inszenierten Auftaktveranstaltung wurde das visionäre Projekt am 8. März offiziell auf den Weg gebracht.

Am LabCampus im Bereich der Airsite West sollen Firmen und Forschungseinrichtungen, Start-ups und Global Player, Kreative und Investoren zusammenkommen. Den offiziellen Startschuss für das Projekt gaben Bayerns Finanz-Staatssekretär Albert Füracker, die Flughafen-Geschäftsführer Dr. Michael Kerkloh und Thomas Weyer. Unter den rund 200 Gästen waren zahlreiche Repräsentanten aus Politik und Wirtschaft.

Auf dem Podium diskutierten die Vertreter potentieller Partnerunternehmen über ihre Vision von LabCampus. Teilnehmer der Gesprächsrunde waren Professor Dr. Kathrin M. Möslein (Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg), Michael O. Schmutzer (Geschäftsführer Design Offices GmbH), Dr. Roland Busch (Vorstandsmitglied Siemens AG), Catharina van Delden (Geschäftsführerin innosabi GmbH) und Anja Schneider (Global Vice Präsident SAP).

  • In einer Talkrunde tauschten sich Repräsentanten aus Wirtschaft und Forschung über die Chancen aus, die ihnen der neue Innovationsstandort am Flughafen München bietet.
  • Albert Füracker, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Dr. Roland Busch, Chief Technology Officer und Mitglied des Vorstands der Siemens AG, Dr. Michael Kerkloh, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen München GmbH (FMG) und Thomas Weyer, Geschäftsführer Finanzen und Infrastruktur der FMG (v.l.n.r.)

LabCampus Launch Event

LabCampus ist für mich im Kern die Vision eines Standortes, an dem individuelle Innovatoren und Innovationsinitiativen, aber auch Forschungs- und Entwicklungszentren globaler Unternehmen aufeinandertreffen und Neues vorantreiben.

Prof. Dr. Kathrin M. Möslein

Prof. Dr. Kathrin M. Möslein

Vizepräsidentin der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

LabCampus könnte ein Ökosystem werden, in dem sowohl Individuen als auch Organisationen einen Kulturwandel vollziehen

Prof. Ulrich Weinberg

Prof. Ulrich Weinberg

Leiter HPI School of Design Thinking

Jedes Unternehmen verändert sich momentan durch die digitale Transformation. Sie wird auch abseits ökonomischer Überlegungen helfen, eine bessere Zukunft für alle zu gestalten

Catharina van Delden

Catharina van Delden

Gründerin und Geschäftsführerin innosabi GmbH