Passagierkomfort wird weiter ausgebaut

Flughafen München eröffnet bereits die dritte Recreation Area im Terminal 2

13.05.2015
Gemütlich im Liegestuhl entspannen, einen packenden Roman lesen oder schnell die geschäftliche E-Mail-Korrespondenz erledigen – all diese Möglichkeiten bieten die Recreation Areas im Terminal 2 des Münchner Flughafens. Die beiden bereits bestehenden Wellness-Oasen erfreuen sich einer stetig wachsenden Beliebtheit, jetzt kommt eine dritte Recreation Area hinzu. Pflanzen und Lichteffekte tragen zu einer speziellen Wohlfühl-Atmosphäre bei. Über Monitore wird der Fluggast über den aktuellen Status seines Fluges informiert.

Mit der neuen, jetzt eröffneten Recreation Area im Bereich der Gates G 43/44 stehen den Reisenden im Schengenverkehr nunmehr zwei dieser exklusiven Warte-bereiche zur Verfügung. Auf einer Fläche von 170 Quadratmetern finden die Rei-senden hier 28 bequeme Sitz- und Liegemöglichkeiten und 16 "Business-Stationen". Die Arbeitsplätze sind mit einem eigenen Stromanschluss für Laptop, Handy oder Tablets ausgestattet. Daneben bietet die Area einen exklusiven Lesebereich, den der Buchhändler "Weltbild" mit 600 Büchern ausgestattet hat, in denen der Passagier während seiner Wartezeit kostenlos schmökern kann. Außer den beiden Wartebereichen in der Schengen-Ebene steht bereits seit eineinhalb Jahren eine ähnlich gestaltete Recreation Area auf der Abflugebene H (Non-Schengen-Bereich) bereit. Alle drei Areas sind kostenlos nutzbar. Die Wartebereiche wurden von der Terminal 2 Gesellschaft – einer gemeinsamten Tochter der Flughafen München GmbH (60%) und der Deutschen Lufthansa AG (40%) – in Zusammenarbeit mit dem Möbelhersteller Vitra und den Münchner Planungsbüros "Studio ps" und "ZTR" konzipiert.

Die beiden Geschäftsführer der Terminal 2 Gesellschaft, Christian Wallner und Marc Stadtlander freuten sich anlässlich der Eröffnung der neuen Ruhezone über die weiter steigende Aufenthaltsqualität und den steigenden Passagierkomfort im Terminal 2. Wallner dazu: "Wir wurden im März als erster europäischer Flughafen vom Londoner Skytrax Institut mit dem Qualitätssiegel "5-Star-Airport" ausgezeichnet. Einrichtungen wie unsere Recreation Areas, die für den Wohlfühlfaktor beim Warten sorgen, tragen entscheidend dazu bei, dass unser Flughafen weltweit eine so große Wertschätzung findet." Marc Stadtlander ergänzt: "Unsere Passagiere können in München nicht nur schnell und bequem umsteigen, auch die Wartezeit bis zum Start vergeht dank des attraktiven Ambientes wie im Flug."

Ihr Ansprechpartner

Bettina Rittberger

  • Zusatzinfo Deutsche Lufthansa

Ähnliche Themen