Pfingstreisewelle am Münchner Airport

Während der Ferienwochen erwartet der Airport bei 20.000 Flügen rund 2,4 Millionen Reisende

27.05.2019
Die mit Beginn der bayerischen Pfingstferien zu erwartende, zweite große Reisewelle des Jahres wird nicht nur auf den Straßen sondern auch am Münchner Flughafen für Hochbetrieb sorgen: Bereits der Auftakt der beiden Ferienwochen verspricht am Freitag, den 07. Juni 2019, mit 1.296 geplanten Starts und Landungen und bis zu 160.000 Fluggästen ein sehr hohes Verkehrsaufkommen am Airport. Insgesamt stehen in München während der Pfingstferien rund 20.000 Starts und Landungen auf dem Flugplan. Bis einschließlich 23. Juni 2019 rechnet die Flughafengesellschaft mit rund 2,4 Millionen Passagieren.

Angesichts des zu erwartenden Verkehrs auf den Anfahrtswegen und möglichen Wartezeiten an den Sicherheits- und Passkontrollen sollten Fluggäste etwas mehr Zeit als sonst einplanen. Wichtig für alle Urlaubs- und Geschäftsreisenden, die mit dem Pkw anreisen: Aufgrund von Bau- und Renovierungsarbeiten in den Parkhäusern und auf den Parkplätzen stehen vorübergehend weniger Stellplätze zur Verfügung. Daher wird empfohlen, frühzeitig einen Parkplatz online unter www.munich-airport.de/parken zu reservieren und für die Parkplatzsuche mehr Zeit einzukalkulieren. Nützliche Tipps zum Reisen finden Fluggäste auch auf der Internetseite des Münchner Airports unter www.munich-airport.de/entspannt-reisen.

Reisenden steht in den Pfingstferien am Münchner Flughafen ein attraktives Flugangebot zur Verfügung. In nur wenigen Flugstunden erreichen Urlauber zahlreiche Ziele rund um das Mittelmeer: Insgesamt rund 3.400 Maschinen starten nach Italien, Spanien, Frankreich, Griechenland, Türkei, Kroatien, Portugal und Ägypten. Stark nachgefragt sind auch Reiseziele am Arabischen Golf: Genau 150 Mal werden Ziele in den Vereinigten Arabischen Emiraten, im Oman, in Katar und in Saudi-Arabien angesteuert.

Wen es noch weiter in die Ferne zieht, dem stehen alleine 17 Destinationen in den USA, Kanada und Mexiko zur Auswahl: Insgesamt über 400 Starts gehen während der beiden Ferienwochen über den Atlantik. Kontinuierlich wächst das Angebot nach Asien. So heben 246 Maschinen über Pfingsten zu Zielen in China, Indien, Singapur, Südkorea und Thailand ab – rund ein Fünftel mehr als während der Ferien im vergangenen Jahr.

Ähnliche Themen