Pilotprojekt "Refill-Coffee Cups"

Beim Kaffee trinken Geld sparen und die Umwelt schützen

Einer aktuellen Studie zufolge gehen in Deutschland pro Stunde 320.000 Kaffeebecher aus Pappe über die Ladentheken. Am Flughafen München waren es im Jahr 2016 circa 1,5 Millionen Becher pro Jahr in der flughafeneigenen Gastronomie.

Der Münchner Airport möchte mit einem weiteren Pilotprojekt seinen Beitrag für eine nachhaltige Entwicklung und zum Schutz der Umwelt leisten. Seit Mitte November 2017 sind nachfüllbare Kaffeebecher aus Porzellan im Flughafendesign und in allen vier Markenfarben für Mitarbeiter, Passagiere und Gäste auf dem Flughafencampus erhältlich.

In folgenden gastronomischen Einrichtungen können Mitarbeiter (3,90 Euro), Passagiere und Besucher (5,90 Euro) die "Refill-Coffee Cups" käuflich erwerben:

Wer sich künftig dort ein Heißgetränk in den nachfüllbaren Becher einschenken lässt, spart nicht nur Abfall und schont die Umwelt, sondern bekommt auch 20 Cent Rabatt.

Weitere Themen zum Umweltschutz

News