Presse: Auszeichnung als "Helferfreundliches Unternehmen"

Helfernetz Bayern zeichnet Flughafen München aus

17.12.2020

Die Flughafen München GmbH (FMG) wurde jetzt vom Helfernetz Bayern als "Helferfreundliches Unternehmen" ausgezeichnet. Mit dieser Auszeichnung werden Unternehmen gewürdigt, die ihre Mitarbeiter für ehrenamtliche Aufgaben im Zusammenhang mit der Bekämpfung der COVID-19-Pandemie freistellen. In den vergangenen Monaten waren auch Mitarbeiter des Münchner Flughafens von ihrer Arbeit befreit worden, um sich bei verschiedenen Hilfsorganisationen im Rahmen solcher Einsätze engagieren zu können.

Einer von diesen Mitarbeitern ist Frederik von Blomberg. Hauptberuflich ist er als Leiter Operations im Fuhrparkmanagement der FMG-Tochter AeroGround beschäftigt, doch im Dienste der Pandemiebekämpfung war er als freiwilliger Helfer sowohl beim Technischen Hilfswerk (THW) im Ortsverband Freising als auch in der THW-Leitung in Bonn im Einsatz. In diesem Ehrenamt unterstützte er tatkräftig die Logistik zur Verteilung von medizinischen Schutzgütern auf lokaler, aber auch auf Bundesebene (im Bild ist von Blomberg hinten links mit vier weiteren THW-Helfern bei einem solchen Einsatz zu sehen).

Insgesamt wurden über 500 helferfreundliche Arbeitgeber vom Helfernetz Bayern geehrt. Das Helfernetz Bayern, eine Kooperation von ASB, BRK, Johannitern, Maltesern, DLRG, MHW und THW, zeichnet bayerische Unternehmen aus, die sich aktiv für die Förderung des Ehrenamts einsetzen.

Als Ehrenamtlicher unterstützte Frederik von Blomberg (im Bild hinten links), Leiter Operations im Fuhrparkmanagement der FMG-Tochter AeroGround, tatkräftig die Logistik zur Verteilung von medizinischen Schutzgütern auf lokaler, aber auch auf Bundesebene. © THW Freising

Ihr Ansprechpartner

Chef vom Dienst

Flughafen München GmbH

Ähnliche Themen