Presse: Eintritt in den europäischen Markt

Bamboo Airways plant Nonstop-Verbindungen zwischen Vietnam und München

02.03.2020


  • Bamboo Airways expandiert in den europäischen Markt
  • Memorandum of Understanding (MoU) zwischen Bamboo Airways und der Flughafen München GmbH
  • Aufnahme von zwei Nonstop-Verbindungen


In dem Memorandum of Understanding (MoU) zwischen Bamboo Airways und der Flughafen München GmbH erklären beide Seiten die Absicht, ihre Zusammenarbeit zu stärken, die Verbindung zwischen Vietnam und Deutschland zu fördern und das Streckennetz der Fluggesellschaft nach Europa auszubauen.

Der europäische Markt gilt für Bamboo Airways als ein Schlüsselmarkt beim Ausbau des Streckennetzes in 2020 wie auch bei den Tourismus- und Investitionsprodukten der FLC-Gruppe (Finance, Land and Commerce Group) allgemein.

Ab dem 29. März 2020 erweitert Bamboo Airways das internationale Angebot nach Europa zunächst mit dem ersten Direktflug zwischen Vietnam und der Tschechischen Republik.

Deutschland soll nach der Tschechischen Republik der zweite europäische Markt sein, den Bamboo Airways mit Beginn des ersten Quartals 2020 erschließen wird.

Im Zuge dieser Planung unterzeichnet Bamboo Airways ein MoU mit dem Flughafen München zur Aufnahme von zwei Nonstop-Verbindungen zwischen München und der Hauptstadt Hanoi sowie der größten vietnamesischen Stadt Ho Chi Minh City.

Unterzeichnet wurde das MoU am 02.03.2020 am Flughafen München von Bui Quang Dung, stellvertretender Generaldirektor Bamboo Airways und Andreas von Puttkamer, Senior Vice President Aviation Flughafen München GmbH - im Beisein von Vertretern beider Parteien.

Erfahren Sie mehr über die Airline



Ihr Ansprechpartner

Ähnliche Themen