Presse: Neue Frachtverbindung von Turkish Airlines Cargo 

Premiere mit Paletten von München nach Istanbul

11.05.2021

Für den schnellen Gütertransport von München nach Istanbul – und per Weiterflug zu vielen asiatischen Zielen - gibt es ab sofort einen neuen Liniendienst. Turkish Airlines Cargo hat jetzt erstmals eine wöchentliche Frachtverbindung von Bayern zum Bosporus eröffnet. Auf ihrer neuen Cargostrecke setzt die türkische Fluggesellschaft Frachtmaschinen vom Typ Airbus A330F ein. Bei der bayerischen Wirtschaft und den Logistikunternehmen stößt der neue Frachtdienst schon jetzt auf große Resonanz – die Eröffnungsflüge von und nach Istanbul waren mit jeweils 50 Tonnen Frachtgut bereits voll ausgelastet.

Zu den im Einzugsgebiet des Münchner Flughafens angesiedelten Unternehmen zählen viele erfolgreiche Global Player und Marktführer aus den Bereichen Automotive, Elektronik, Medizintechnik, Biotechnologie sowie der Luft- und Raumfahrt, die auf effiziente Transportwege zu Zielen in aller Welt angewiesen sind. „Ich sehe hier ein enormes Nachfragepotential und könnte mir gut vorstellen, dass die Turkish Airlines ihren Fracht-Service bald mit zusätzlichen Frequenzen erweitern wird. Vor dem Hintergrund der anhaltenden Krise im Luftverkehr ist diese Streckeneröffnung gerade jetzt ein wichtiger Vertrauensbeweis für den Luftfrachtstandort München“, erklärte Flughafenchef Jost Lammers, der die Crew des Eröffnungsflugs persönlich auf dem Fracht-Vorfeld begrüßte.

Für das Premierenfoto formierten sich vor dem Frachter der Turkish Airlines zum traditionellen Ribbon-Cutting: Hüseyin Ceyhan, Vice President Turkish Airlines (2.von links), der Regional Cargo Director Germany der Turkish Airlines, Ahmet Yildirim (Mitte), Flughafenchef Jost Lammers (4. von links) sowie die Piloten.


Ihr Ansprechpartner

Chef vom Dienst

Flughafen München GmbH

Ähnliche Themen