Pressebild: Neue Nonstopverbindung von München nach Osaka

Lufthansa baut Asien-Drehkreuz weiter aus: Neue Nonstopverbindung von München nach Osaka

03.04.2019
Die Lufthansa baut ihr Flugangebot ab München in Richtung Asien weiter aus: Reisende können ab sofort täglich um 12:15 Uhr mit dem derzeit modernsten Langstreckenflugzeug der Welt – dem Airbus A350 – nach Osaka fliegen. Osaka ist – wie München in Deutschland – die drittgrößte Stadt in Japan und verfügt ebenso wie die bayerische Landeshauptstadt über eine enormes wirtschaftliches Potential.

Mit den beiden bestehenden Verbindungen von Lufthansa und dem Lufthansa-Partner All Nippon Airways nach Tokio – Haneda bietet der Flughafen München nun insgesamt drei tägliche Nonstop-Flüge zwischen München und Japan an. Die neue Route spiegelt auch den Ausbau des Asien-Drehkreuzes der Lufthansa ab München wider. Neben der Verbindung nach Osaka sind mit dem Sommerflugplan auch neue bzw. zusätzliche Dienste nach Bangkok, Singapur und Seoul eingerichtet worden.

  • Der japanische Generalkonsul in München, Tetsuya Kimura (4 v. l.), Wilken Bormann, CEO Lufthansa Hub München (5 v. l.), der Leiter des Bereichs Aviation bei der Flughafen München GmbH, Andreas von Puttkamer (3 v. l.) sowie Flugkapitän Thomas Jahn (2 v. l.) und die Flugbegleiterinnen Akiko Saito (rechts) und Saori Miyakawa (links) machten mit dem traditionellen Ribbon Cutting symbolisch den Weg für den neuen Langstreckenflug frei.
  • Der Airbus A350 wurde vor dem Start am Münchner Flughafen mit der Wassertaufe verabschiedet.