Pressebild: Unterstützung beim Be- und Entladen

Schwerbehindertenvertreter begutachten ...

... Hebehilfen am Flughafen München

27.10.2017
Ein Bild vom Einsatz neuer Hebehilfen beim Be- und Entladen von Koffern am Münchner Airport konnten sich Schwerbehindertenvertreter aus den Landkreisen Erding und Freising bei einer Besichtigung des Flughafens verschaffen. Die neu installierten Hebehilfen erleichtern das Verladen von Gepäckstücken, die in das Gepäcksystem eingespeist werden. Der Flughafen München investiert rund sechs Millionen Euro in den Arbeitsschutz, damit durch geeignete Hebehilfen sowie Umbauten an den Gepäckbändern Rücken und Gelenke der "Loader" geschont werden.

Auf Einladung der von Dieter Höfner, dem Schwerbehindertenvertreter der Flughafen München GmbH, erhielten die Schwerbehindertenvertretungen aus dem Umland Einblicke in die Arbeitswelt am Airport, tauschten sich im Arbeitskreis über weitere Fachthemen aus und informierten sich über die Integration von Mitarbeitern mit Handicap in den Arbeitsalltag am Flughafen.

Ihr Ansprechpartner

Ähnliche Themen