Regionalsieger von „Jugend forscht“ gekürt

Nachwuchstüftler beeindrucken Jury mit ihren kreativen Projekten

03.03.2016
Feierliche Ehrung für die Sieger des Regionalwettbewerbs "Jugend forscht – Schüler experimentieren 2016". Bei der mittlerweile 14. Ausgabe des Regionalwettbewerbs München-Nord am Münchner Flughafen hatten sich mit über 120 Jugendlichen so viele Nachwuchsforscher wie noch nie der Herausforderung am Airport gestellt. Dr. Robert Scharpf, Personalchef der Flughafen München GmbH (FMG), und der Erdinger Landrat Martin Bayerstorfer gehörten heute zu den ersten Gratulanten der Nachwuchstüftler. Das bundesweite Kräftemessen steht diesen Mal unter dem Motto: „Neues kommt von Neugier“. Robert Scharpf zeigte sich bei der Siegerehrung von den kreativen Einfälle der Nachwuchsforscher beeindruckt: „Sie haben bewiesen, dass man mit jugendlicher Begeisterung und der nötigen Portion an Pioniergeist ausgezeichnete Ergebnisse erzielen kann. Ich könnte mir vorstellen, dass das eine oder andere Nachwuchstalent später hier auch mal am Münchner Flughafen seinen beruflichen Landeplatz findet.“


Insgesamt 84 Arbeiten aus den Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Mathematik/Informatik, Physik und Technik wurden präsentiert. Die innovativen Projekte wurden von insgesamt 30 Juroren begutachtet und prämiert. Alle Wettbewerbsteilnehmer erhielten für ihr Engagement eine Urkunde und ein Patengeschenk der FMG.



Regionalsieger Arbeitswelt

Jugend forscht
Thema: Neurofeedback-Gerät zur Konzentrationssteigerung

Stefanie Albers, Städtisches St.-Anna-Gymnasium München
Schüler experimentieren
Thema: Die Rosskastanie – nicht nur gut für Pferde

Paula Rinder, Grundschule an der Gertrud-Bäumer-Straße



Regionalsieger Biologie

Jugend forscht
Thema: Arbuskuläre Mykorrhiza und deren Auswirkung auf das Wachstum von Triticum aestivum, Tages outala und Petroselium crispum

Lukas Neudegger, Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium München
Schüler experimentieren
Thema: Wärmedämmung mit Rankpflanzen
Ronja vom Scheidt, Fabio Schmidt, Luitpold-
Gymnasium München



Regionalsieger Chemie

Jugend forscht
Thema: Das beschleunigte und detaillierte Miller-Urey Experiment

Simon Schmid, Carl-Orff-Gymnasium Unterschleißheim
Schüler experimentieren
Thema: Kaminanzünder

Benedikt Beck, Gymnasium Trudering



Regionalsieger Mathematik/Informatik

Jugend forscht
Thema: Autokalibrierendes-mehrfarbiges-zwei-dimensionales Barcodesystem

Janek Blankenburg, Oskar-Maria-Graf-Gymnasium Neufahrn b. Freising
Schüler experimentieren Dieses Jahr gab es keinen Regionalsieger



Regionalsieger Physik

Jugend forscht Dieses Jahr gab es keinen Regionalsieger
Schüler experimentieren
Thema: Erstellung und Vergleich praxistauglicher Messmethoden für hydrophoben Oberflächen

Maximilian Streubel, Gymnasium Dorfen



Regionalsieger Technik

Jugend forscht
Thema: Stand-Bye!

Florian Baader, Matthias Weinrich, Stephan Le, Lise-Meitner- Gymnasium Unterhaching
Schüler experimentieren
Thema: Kann man beim Spielen mit einer Sanduhr schummeln?

Sophia Streubel, Grundschule Dorfen-Nord



Ihr Ansprechpartner

Ähnliche Themen

  • Es wurden keine Ergebnisse gefunden.