Von München in die Ägäis

Germania startet ab sofort zu den griechischen Inseln Karpathos und Lesbos

29.06.2018
Germania erweitert ihr Streckenangebot ab München und startet zu zwei neuen Zielen in der griechischen Ägäis: Reisende können ab sofort nonstop zu den Inseln Karpathos und Lesbos fliegen. Die Erstflüge feierte Martin Laubenthal von der Flughafen München GmbH (Mitte) gemeinsam mit der Germania-Crew.

Immer donnerstags um 6 Uhr hebt ein Airbus A319 nach Karpathos ab, der Flug dauert etwa drei Stunden. Bei Urlaubern ist die rund 300.000 Quadratkilometer große Insel aufgrund ihrer weißen Sandstrände und abgelegenen Felsbuchten beliebt. Ebenfalls neu im Sommerflugplan der Airline ist Mytilini. Jeden Samstag um 6 Uhr startet Germania von München in die griechische Hafenstadt auf Lesbos. Ein besonderes Naturspektakel liegt im Westen der Insel: ein Wald aus hunderten versteinerten Baumstämmen, die vor 20 Millionen Jahren von vulkanischer Asche verschüttet wurden.



Ihr Ansprechpartner 

Ähnliche Themen