Weihnachtlicher Glanz vom Münchner Airport strahlt bis nach Colorado

So sieht gelebte Partnerschaft aus

12.12.2017
Andrea Gebbeken, Geschäftsführerin Commercial und Security der Flughafen München GmbH (rechts), und Kim Day, CEO Denver International Airport, feierten die besondere Verbindung der beiden internationalen Hubflughäfen passend zur Vorweihnachtszeit auf der Eisfläche vor dem Jeppesen Terminal in Denver. Die beiden Drehkreuze sind seit mehr als 25 Jahren durch ein Sister-Airport-Abkommen partnerschaftlich verbunden. Aktuell ist eine Delegation des Münchner Flughafens in Colorado, um sich vor Ort über anstehende Ausbauprojekte, neue landseitige Anbindungsmöglichkeiten, Terminalbetrieb und Retail zu informieren.

Im Rahmen eines solchen Sister Airport Besuches entstand auch die Idee für die zentrale Plaza und die Eislauffläche am Denver International Airport. Vorbild war die 600 Quadratmeter große Bahn auf dem Weihnachts- und Wintermarkt im München Airport Center. Die winterliche Zauberlandschaft am Münchner Flughafen ist noch bis einschließlich 30. Dezember geöffnet.

Andrea Gebbeken, Geschäftsführerin Commercial und Security der Flughafen München GmbH (rechts), und Kim Day, CEO Denver International Airport, feierten die besondere Verbindung der beiden internationalen Hubflughäfen