Weltbester Slackliner Irmler am Flughafen

Weltbester Slackliner Irmler zeigt sein Können unter dem Dach des MAC

14.08.2015
Lukas Irmler, einer der besten Slackliner der Welt, wird am Sonntag, den 23. August 2015, ein einmaliges Gastspiel am Flughafen München geben. Der Sportprofi zeigt zwischen 13:00 und 14:00 Uhr in einer spektakulären Show im München Airport Center, welche Akrobatik in dieser Trendsportart mittlerweile möglich sind. Die Slackline ist eine Art Gurtband, das zwischen zwei Befestigungspunkten gespannt ist. Im Gegensatz zum Balancieren auf dem Hochseil, wo das Seil so straff gespannt ist, dass es sich vertikal kaum bewegt, dehnt sich eine Slackline unter der Last des Sportlers. Sie verhält sich dadurch sehr dynamisch und verlangt ein ständiges aktives Ausgleichen ihrer Eigenbewegung.

Der Auftritt des Slackliners findet im Rahmen einer Kooperation der Flughafen München GmbH (FMG) und der AOK Bayern statt, die als langjährige Partner beim betrieblichen Gesundheitsmanagement am Flughafen eine Vielzahl von gemeinsamen Projekten auf den Weg gebracht haben.

Die Zusammenarbeit zwischen der FMG und der AOK Bayern hat bereits 1996 begonnen und sich mittlerweile zu einer dauerhaften Präsenz der Krankenkasse am Flughafen entwickelt. Ausschlaggebend war im Jahr 2010 das Projekt "Mensch im Mittelpunkt", das zur kompletten Neugestaltung des betrieblichen Gesundheitsmanagements am Flughafen geführt hat und wertvolle Ergebnisse in den Bereichen Arbeitsbelastungen, Ergonomie und psychische Herausforderungen geliefert hat. An dem 18-monatigen Projekt beteiligten sich über 150 Beschäftigte der FMG.

In der Kooperation von FMG und AOK Bayern verbindet sich das fachspezifische Knowhow der Krankenkasse zu allen Fragen des Gesundheitsschutzes mit einer modernen, an den gesundheitlichen Bedürfnissen der Arbeitnehmer ausgerichteten Personalpolitik des Flughafenbetreibers.

Ihr Ansprechpartner

Ähnliche Themen