Von München nach Charlotte

Der Flug nach Charlotte

Der Flug von München nach Charlotte dauert nur 9 Stunden und 40 Minuten. Sie ist nach New York der zweitwichtigste Finanzsitz der USA. Aber auch die Kultur wird in der größten Stadt North Carolinas groß geschrieben. Wer zum Beispiel mehr über die Geschichte des Südens nach dem Amerikanischen Bürgerkrieg erfahren möchte, der sollte unbedingt das Levine Museum of the New South besuchen. Outdoor-Fans haben in zahlreichen Parks und Naturreservaten außerdem die Möglichkeit, jede Menge Action beim Bootfahren, Klettern und Wandern zu erleben.

Flüge von München nach Charlotte (Douglas Intl.)


MoDiMiDoFrSaSo
Lufthansa 12:55 12:55  12:45 

Die oben aufgeführten Flugdaten können von den Verfügbarkeiten an Ihrem Reisedatum abweichen, da es sich lediglich um Daten einer typischen Woche des Flugplans handelt.

Detaillierte Fluginformationen erhalten Sie über die Flugsuche.


MoDiMiDoFrSaSo
American Airlines voraussichtlich ab Mitte Dezember 2021
  • Charlotte ist nach New York der zweitwichtigste Finanzsitz der USA. © Kevin Ruck / stock.adobe.com
  • Die NASCAR Hall of Fame ist ein Muss für alle Motorsportbegeisterten. © Felix Mizioznikov / stock.adobe.com


Good to know

  • Wie lange dauert ein Flug von München nach Charlotte?

    Flugdauer

    Der Flug von München nach Charlotte dauert 9 Stunden und 40 Minuten.
  • Wann ist die beste Reisezeit für Charlotte?

    Beste Reisezeit

    Die beste Reisezeit für Charlotte ist von April bis September.
  • Wie sind die Einreisebestimmungen für USA?

    Einreisebestimmungen

    Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise in die USA einen gültigen Reisepass. Weitere Informationen bietet das Auswärtige Amt.

  • Wie ist das Wetter in Charlotte?

    Wetter

    In Charlotte herrscht gemäßigtes, warmes Ozeanklima. Das heißt, dass es das ganze Jahr über regnen kann. Die heißesten Monate des Jahres sind Juli und August mit durchschnittlich 31 Grad Tageshöchsttemperatur. Der Januar ist mit durchschnittlich 10 Grad der kälteste.

Stand: Oktober 2021, alle Angaben ohne Gewähr

  • Den Freedom Park erreicht man am schönsten über den Little Creek Greenway. © Guy Bryant / stock.adobe.com

Diese Sehenswürdigkeiten sollten Sie nicht verpassen

  • Ein Muss für alle Motorsport-Begeisterten ist die „NASCAR Hall of Fame“ in Uptown. Die Ruhmeshalle ehrt Fahrer mit besondren Fähigkeiten der NASCAR, bedeutende Teamchefs und Teambesitzer sowie weitere Personen rund um den Rennsport. Sie wurde 2010 eröffnet und beherbert eine Vielzahl sich ständig weiterentwickelnder Exponate und interaktiver Erlebnisse.
  • Der 98 Hektar große „Freedom Park“ liegt 5 km außerhalb der Innenstadt und ist beispielsweise zu Fuß über dern wunderschönen „Little Creek Greenway“ erreichbar. Neben einem großen See gibt es Spazierwege, Tennis- und Volleyballplätze sowie Spielgeräte für Kinder. Den ganzen Sommer über werden kostenlose Filme und musikalische Darbietungen im Parkpavillon gezeigt und im September findet jedes Jahr das fünftägige „Festival in the Park“ mit über 100.000 Besuchern statt.
  • Wer mehr über die Geschichte North Carolinas vor und seit dem Ende des Amerikanischen Bürgerkriegs erfahren möchte, sollte unbedingt das „Levine Museum of the New South“ besuchen. Neben der Hauptausstellung „Cottonfields to Skyscrapers“ zu Deutsch „Von Baumwollfeldern zu Wokenkratzern“ kann unter anderem der Nachbau eines historischen Bauernhauses besucht werden. Seit 2015 gibt es auf 325 Quadratmetern überdies eine bilinguale Dauerausstellung, die sich dem Thema der lateinamerikanischen Zuwanderer widmet und wie diese den Neuen Süden bis heute prägen.

Typisch Charlotte – das müssen Sie probieren

  • Eine beliebte Spezialität ist der Lobster Savannah. Dafür wird der Hummer gratiniert und an einer feinen Sherry Sauce serviert.