Von München nach Madeira

Der Flug nach Madeira

Mit der Lufthansa geht es einmal wöchentlich von München nach Madeira. Die Insel im Süden Portugals ist das perfekte Reiseziel für Aktivurlauber und Naturliebhaber.

Auf Madeira ist das Wetter auch in den Saison Randzeiten Februar und März oder Oktober und November angenehm warm.

Neben der Hauptstadt Funchal ist Madeira insbesondere für die atemberaubende Natur bekannt. Viele Besucher genießen die freie Zeit beim Wandern über die Insel. 


Flüge von München nach Madeira/Funchal (Cristiano Ronaldo Intl.)


MoDiMiDoFrSaSo
Lufthansa       11:00

Die oben aufgeführten Flugdaten können von den Verfügbarkeiten an Ihrem Reisedatum abweichen, da es sich lediglich um Daten einer typischen Woche des Flugplans handelt.

Detaillierte Fluginformationen erhalten Sie über die Flugsuche.



  • Madeira ist das Paradies für Naturliebhaber. Bei einer Wanderung über die Insel werden Sie nicht selten mit einem atemberaubenden Ausblick belohnt.  © pixabay - Michael Roebbers 
  • Der Botanische Garten von Funchal auf der Insel Madeira beheimatet viele exotische Pflanzen. © pixabay - AndPon
  • Die Kirche Nossa Senhora in der Hauptstadt Funchal ist sowohl bei Einheimischen als auch bei Besuchern der Insel sehr beliebt.  © panthermedia - DanielLoretto


Good to know

  • Wie lange dauert ein Flug von München nach Madeira?

    Flugdauer

    Ein Flug von München nach Madeira dauert etwa 4 Stunden und 20 Minuten. 

  • Wann ist die beste Reisezeit für Madeira?

    Beste Reisezeit

    Die beste Zeit für einen Urlaub auf Madeira liegt in den Sommermonaten vom Mai bis Oktober. Während dieser Zeit scheint die Sonne häufig und lang und die Temperaturen sind angenehm warm.

  • Wie sind die Einreisebestimmungen für Portugal?

    Einreisebestimmungen

    Für Flugreisen von Deutschland nach Portugal wird ein gültiger Reisepass/Personalausweis benötigt.
    Weitere Informationen bietet das Auswärtige Amt.

  • Wie ist das Wetter in Madeira?

    Wetter

    Auf Madeira ist es ganzjährig warm, jedoch kann während der Sommermonate mit deutlich mehr Sonnenschein pro Tag und während der Wintermonate mit mehr Regen gerechnet werden. 

Stand Oktober 2020, alle Angaben ohne Gewähr

  • Beliebt bei Touristen: Die Wanderung durch den "Mystischen Wald". © panthermedia - aldorado
  • Das Fischerdorf Camara de Lobos liegt im Süden der Insel Madeira. © panthermedia - paulgrecaud
  • Ein Reise in die Vergangenheit ist im Norden der Insel möglich: Die traditionellen Häuser in Santana sind ein echtes Highlight. © panthermedia - perszing1982

Diese Sehenswürdigkeiten sollten Sie nicht verpassen

  • Ihre Reise nach Madeira beginnt und endet fast immer in der Hauptstadt Funchal. Neben vielen historischen Gebäuden sollten Sie sich auch unbedingt Zeit für den Markt „Mercado des Lavadores“ sowie für einen Besuch an der Hafenpromenade nehmen.
  • Gabo Girão: Die Steilklippe im Süden der Insel zählt mit rund 580 Metern zu den höchsten in Europa. Von oben bietet sich Besuchern eine atemberaubende Aussicht über das Meer. Seit einigen Jahren kann man bei einem Gang über den „Skywalk“ – eine Plattform mit Glasboden – die Schwindelfreiheit auf die Probe stellen.
  • Madeira ist zu großen Teilen von hohen Felsen und Klippen umgeben, was das Baden im Meer zu einer Rarität macht. Um den Besuchern dennoch einen Badeurlaub zu ermöglichen schuf die Regierung eine Vielzahl an Naturschwimmbädern, die zum Teil aus den vulkanischen Felsen bestehen und sich bis ins offene Meer erstrecken. Zu den schönsten zählen die Lavapools von Porto Moniz.


Typisch Madeira – das müssen Sie probieren

  • Espetada em Pau de Lauro: Ein Stück Rindfleisch wird – typischerweise auf einem Lorbeerstock – aufgespießt, mit Salz und Pfeffer gewürzt und dann über dem offenen Feuer gegrillt.

Weitere Tipps bei Travellers Insight

Travellers Insight: Mit Reisebloggern in die Welt! Der Reiseblog des Flughafens München ist genau der richtige Ort um neue Reiseziele zu entdecken.