Von München nach Olbia

Der Flug nach Olbia

Von München gibt es jede Menge Flüge nach Sardinien, unter anderem nach Olbia im Norden der italienischen Mittelmeerinsel. Vor allem die Strände auf Sardinien sind weltbekannt und insbesondere durch das kristallklare, türkisblaue Wasser äußerst beliebt.

Um sich die lange Überfahrt mit der Fähre zu sparen, nimmt man für die kürzeste und komfortabelste Anreise das Flugzeug. Ein breites Angebot an Flügen ab München gibt es bereits – so steht Ihrem Urlaub auf Sardinien nichts mehr im Wege.

Egal ob Sie eine Rundreise planen oder lieber einen entspannten Badeurlaub an einem Ort machen möchten – Sardinien ist das ideale Reiseziel.

Flüge von München nach Olbia


MoDiMiDoFrSaSo
Condor      DE 1810DE 1810
AIR DOLOMITI EN 8308EN 8308EN 8308EN 8308EN 8308EN 8308EN 8308
Lufthansa LH 1910 LH 1910LH 1910LH 1910LH 1910LH 1910

Flüge von Olbia nach München


MoDiMiDoFrSaSo
Condor      DE 1811DE 1811
AIR DOLOMITI EN 8309EN 8309EN 8309EN 8309EN 8309EN 8309EN 8309
Lufthansa LH 1911 LH 1911LH 1911LH 1911LH 1911LH 1911

Die oben aufgeführten Flugdaten können von den Verfügbarkeiten an Ihrem Reisedatum abweichen, da hier die Daten des Flugplans im Zeitraum vom 30.06.2022 bis 29.07.2022 in einer Tabelle zusammengefasst dargestellt werden.

Detaillierte Fluginformationen erhalten Sie über die Flugsuche.



  • Mit etwas Glück findet man auf Sardinien eine einsame Bucht, in der man die atemberaubende Natur abseits des Trubels genießen kann. © iStock.com / BastianLinder
  • Sardinien kann beides: Natur und schöne Städte. In Alghero ist der katalanische Einfluss noch heute deutlich spürbar. © refresh(PIX) / stock.adobe.com
  • Traumhafte Strände und kristallklares, türkisblaues Wasser gehören zu einem Urlaub auf Sardinien. © panthermedia - Crisferra


Good to know

  • Wie lange dauert ein Flug von München nach Sardinien?

    Flugdauer

    Je nach Flugzeugtyp und Airline dauert der Flug von München nach Sardinien etwa eine Stunde und 40 Minuten. 

  • Wann ist die beste Reisezeit für Sardinien?

    Beste Reisezeit

    Die idealen Monate für einen Sommerurlaub auf Sardinien sind von Mai bis Oktober. Insbesondere Mai und Juni sowie September und Oktober gelten als echter Geheimtipp für die Insel, da hier die Temperaturen bereits/noch recht warm sind, die Zahl der Touristen auf der Insel aber überschaubar ist. 

  • Wie sind die Einreisebestimmungen für Italien?

    Einreisebestimmungen

    Für Reisen nach Italien wird ein gültiger Personalausweis oder ein gültiger Reisepass benötigt. 

    Weitere Informationen bietet das Auswärtige Amt.

  • Wie ist das Wetter auf Sardinien?

    Wetter

    In den Sommermonaten steigen die Temperaturen nicht selten über 30 Grad Celsius und es regnet kaum. Während der Winter sinken die Temperaturen, jedoch wird es selten richtig kalt. Mit Schnee ist nur in Ausnahmefällen in den Bergen zu rechnen. 

Stand: Juli 2020, alle Angaben ohne Gewähr

  • Ein beliebtes Ausflugsziel ist die Burg von Goceano im Landesinneren der Insel. © Vladimir Sazonov / stock.adobe.com

Diese Sehenswürdigkeiten sollten Sie nicht verpassen

  • Cala Luna – mit Sicherheit eine der berühmtesten Buchten auf Sardinien. Der Strand ist durch Ausflugsboote oder eine Wanderung zu erreichen und bietet ein tolles Fotomotiv. Neben der Cala Luna gibt es allerdings noch unzählige, wunderschöne Strände und Buchten auf Sardinien. Es lohnt sich hier in jedem Fall auf Entdeckungstour zu gehen.
  • Sowohl Olbia, als auch Cagliari und Alghero sind tolle Ausflugsziele. Jede der Städte bietet den Besuchern tolles Ambiente – entscheiden Sie hier einfach je nach Ausgangspunkt. Alghero zum Beispiel beeindruckt als katalanisch beeinflusste Küstenstadt und Cagliari verfügt über tolle mediterrane Architektur in Kombination mit maritimem Flair.
  • Die Grotte di Nettuno ist eine Tropfsteinhöhle in der Nähe von Alghero. Zu erreichen ist die Grotte sowohl landseitig über rund 650 Stufen als auch mit einem Boot. Der Eintritt ist kostenpflichtig, lohnt sich aber auf jeden Fall.


Typisch Sardinien – das müssen Sie probieren

  • Sardinien zählt zu den größten Safranproduzenten Italiens. Ein besonders beliebtes Gericht auf Sardinien ist daher ein Teller voll Meeresfrüchte mit Safranfregola.