FMSicherheit

Luftsicherheitskontrollpersonal            (gem. Kapitel 11.2.3.5)

  • Zaunstreife
  • Baustellenbewachung 
  • Veranstaltungsschutz
  • Alarmverfolgung

Luftsicherheitskontrollpersonal            (gem. Kapitel 11.2.3.1)

  • Personenkontrolle
  • Fahrzeugkontrolle
  • Frachtkontrolle

Das bringst du mit

  • Du bist EU-Bürger/in oder lebst seit mindestens fünf Jahren ununterbrochen in Deutschland
  • Real-/Mittelschulabschluss, eine abgeschlossene Berufsausbildung wäre wünschenswert
  • uneingeschränkte Schichtdiensttauglichkeit und hohe Flexibilität
  • körperliche Belastbarkeit und Fitness (Farbsehen, keine Beeinträchtigung des Bewegungs- und Stützapparats, BMI zwischen 18 und 30, Normalwerte bei Blutdruck und Herzfrequenz)
  • gutes Deutsch in Wort und Schrift (mindestens Sprachlevel B2), Grundkenntnisse in Englisch wären wünschenswert
  • Führerschein der Klasse B und flexible Fahrtmöglichkeit
  • keine Vorstrafen (es wird eine Zuverlässigkeitsüberprüfung nach § 7 LuftSiG durchgeführt)
  • Bereitschaft zur Teilnahme an der Unterrichtung nach § 34a Gewerbeordnung
Stundenlöhneab 1.4.2023
  Luftsicherheitskontrollpersonal (gem. Kapitel 11.2.3.1)19,49 €
Luftsicherheitskontrollpersonal (gem. Kapitel 11.2.3.5)17,84 €
Service-Mitarbeiter13,83 €

In Vollzeit arbeiten Sie 174 Stunden pro Monat.

Zusätzlich gibt es zahlreiche Nettozuschläge:

+20% Nachtzuschlag

+50% Sonntagszuschlag

+125% Feiertagszuschlag

Die Pausenzeiten werden dir als Arbeitszeit bezahlt.


Mitarbeitervorteile & Benefits auf einen Blick

Ein interessanter Beruf. Mit Sicherheit!

Gegründet 1992, ist die FMSicherheit Flughafen München Sicherheit GmbH für einen hohen Standard im Bereich Sicherheit, Kontrolle und Service bekannt. Derzeit tragen rund 950 Mitarbeiter rund um die Uhr dazu bei, dass der Flughafen München heute den Ruf genießt, einer der sichersten der Welt zu sein.

Eingesetzt werden Mitarbeiter der FMSicherheit als Sicherheitsmitarbeiter und als Luftsicherheitskontrollkräfte. Einsätze erfolgen auch im Rahmen von Kontrolltätigkeiten wie Alarmverfolgungen und Streifengängen. Ferner werden für verschiedene Kunden Frachtkontrollen durchgeführt.

Unsere Erfolge sind direkt abhängig von den Leistungen unserer Mitarbeiter. Kompetente, engagierte und zufriedene Mitarbeiter sind eine wesentliche Grundlage unseres Unternehmens. Unsere Beschäftigten werden nach den derzeit gültigen Richtlinien und Vorschriften eingestellt und ausgebildet. Alle unsere Mitarbeiter werden nach § 34a der Gewerbeordnung für Bewachungspersonal grundlegend geschult, spezifische Ausbildungen ergänzen unser Bildungsprogramm.


  • FMSicherheit-internes Trainingscenter
  • Komfort- und Sicherheitsparken
  • Empfangsdienst

Was wir von dir brauchen

  • tabellarischer Lebenslauf
  • Schulabgangszeugnis
  • ggf. Ausbildungszeugnis
  • Arbeitszeugnisse

Bewerbungsprozess als Sicherheitsmitarbeiter

  • Bewerbung abschicken

    Bitte bewirb dich online über unser Bewerbermanagementsystem. Den Link zur Bewerbung findest du in der Stellenausschreibung "Sicherheitsmitarbeiter". Folgendes wird von dir benötigt: tabellarischer Lebenslauf, Schulabgangszeugnis, ggf. Ausbildungszeugnis und Arbeitszeugnisse

  • Bewerbungseingang

    Nach Bewerbungseingang sichten wir deine Unterlagen. Das dauert maximal eine Woche. Wenn du die erforderlichen Anforderungen erfüllst und dein Lebenslauf passt, werden wir dich zu einem Telefoninterview einladen. 

  • Telefoninterview

    In einem lockeren Gespräch checken wir deine Motivation, verschaffen uns einen ersten Eindruck über deine Ausdrucksfähigkeit sowie deine Deutschkenntnisse und gehen noch einmal die Anforderungen durch. Auch du kannst Fragen stellen, die dir unter den Nägeln brennen. Hast du das Telefoninterview bestanden, laden wir dich wenige Tage später zum Bewerbertag an den Flughafen ein.

  • Bewerbertag

    Bewerbertag dauert etwa zwei Stunden. Du erfährst vor Ort mehr über den Job, den Arbeitgeber und was dich erwarten wird. Es wird ein kleiner Deutschtest durchgeführt, wir überprüfen deine Farbsehfähigkeit (so etwas kennst du vom Führerschein) und ob du auf einem Röntgenbild Gegenstände entdecken kannst. Anschließend gibt es noch ein kurzes Interview - alles ganz entspannt. Bestehst du den Test und hinterlässt einen guten Eindruck, sagen wir dir noch am selben Tag, ob wir Interesse an dir haben.

  • Jobzusage

    Nach der Jobzusage füllst du alle notwendigen Dokumente (Einstellungsbogen, Zuverlässigkeitsüberprüfung, Ausweisantrag etc.) aus. Mit den vollständig und korrekt ausgefüllten Unterlagen melden wir dich zur Zuverlässigkeitsüberprüfung an. Dabei fragt das Luftamt verschiedene Behörden (Polizeien, Ordnungsämter, Verfassungsschutz usw.) an, ob gegen dich irgendetwas vorliegt. Deshalb musst du auch frei von Vorstrafen sein, um bei uns arbeiten zu können. Das dauert in der Regel bis zu acht Wochen. Gleichzeitig erhältst du von uns einen Arbeitsvertrag. Gibt es grünes Licht vom Luftamt, kommt für dich die Einsatzvorbereitung. 

  • Einsatzvorbereitung

    Als Sicherheitskraft am Flughafen hast du einen sehr verantwortungsvollen Job und musst deshalb fit sein. Unser Betriebsarzt checkt dich daher durch. 

    Wenn du keine Unterrichtung oder Sachkundeprüfung nach §34a hast, terminieren wir für dich gerne eine Unterrichtung vor Deinem Arbeitsbeginn bei uns. Die Kosten der Unterrichtung übernehmen wir für dich. Du brauchst also nur fünf Tage Zeit zur Teilnahme an der Unterrichtung mitzubringen. Nach der Unterrichtung beginnt deine Ausbildung bei uns. 

  • Erster Arbeitstag

    Es dauert schon alles lange bis zum ersten Arbeitstag. Aber Sicherheitskraft am Flughafen ist eben kein 0815-Job. Du wirst gefordert, bekommst eine verantwortungsvolle Aufgabe, in einem tollen Umfeld und zu guten Konditionen. Es lohnt sich also.