Lärmschutz

Unsere Maßnahmen

Fluglärm lässt sich rund um ein internationales Drehkreuz nie ganz vermeiden. Doch wir schöpfen alle Möglichkeiten aus, um ihn so gering wie möglich zu halten.

Durch stationäre und mobile Messungen überwachen wir permanent den Fluglärm in der Region.

Airlines, die leisere, moderne Flugzeuge einsetzen, fördern wir mit deutlich niedrigeren Landegebühren.

In Gebäuden im Umland wurden im Rahmen eines umfassenden Schallschutzprogramms rund 21.000 Schallschutzfenster und rund 20.000 Lüfter eingebaut. Seit 1992 hat der Flughafen insgesamt 62 Millionen Euro in Schallschutzmaßnahmen investiert.


Lärmschutz im Fokus

Vater mit Sohn auf dem Besucherhügel