Pressebild: Neue Technologien für die Flughafenumgebung

Flughafennachbarn informieren sich über neue Trends und Technologien

07.02.2019
Rund 50 Vertreter aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft aus der Airportregion folgten heute Vormittag einer Einladung der Flughafen München GmbH (FMG) und informierten sich vor Ort über technische Innovationen, die möglicherweise auch für das Flughafenumland interessant sein könnten.

Jochen Flinner, der FMG-Beauftragte für die Flughafenregion (2.v.l.) hatte zu dieser Präsentation unter dem Titel „Inside Airport“ in das Information Security Hub (ISH) eingeladen. Marc Lindike, Leiter der IT-Sicherheit am Flughafen (links) klärte die Gäste darüber auf, welche Rolle das ISH im Kampf gegen die Cyberkriminalität spielt. Über den Einsatz neuster LED-Technik und den Übergang zu einer flugplanabhängigen, ressourcenschonenden Beleuchtung am Airport unterrichtete der für das Lichtmanagement zuständige Günter Sellmeier (2.v.r.) das Publikum. Eine erfolgreiche flughafeneigene Innovation sind auch die in den Terminals eingerichteten Infogates, mit deren Hilfe Passagiere jederzeit direkten Kontakt mit der zentralen Information des Flughafens aufnehmen können. Wie Sebastian Sand (rechts), der als Vertriebsmanager für die Vermarktung des Infogates zuständig ist, erläuterte, stößt diese Kommunikationstechnik auch außerhalb der Luftfahrtindustrie zunehmend auf Interesse und wird aktuell unter anderem von Banken im ländlichen Raum eingesetzt.

Die Gäste aus der Flughafenregion zeigten sich von der Innovationskraft des Flughafens beeindruckt und nutzten die Gelegenheit, sich im Anschluss an die Vorträge intensiv mit den Experten auszutauschen.

Ähnliche Themen