Fliegen mit Kindern

So wird Fliegen mit Ihren Kleinen zum Kinderspiel

Am Flughafen München können Sie entspannt in den Familienurlaub starten. Profitieren Sie von zahlreichen Services, die Ihnen das Fliegen mit Kindern erleichtern. Selbstverständlich können Sie am Flughafen auch auf eine professionelle Betreuung vertrauen, wenn Ihr Kind alleine fliegt.

Aussichtsterrasse

Reiseservices für Kinder

Sommerferien-Special für Kinder 

Bauchredner und Zauberkünstler sorgen mit ihren lustigen Auftritten und faszinierenden Tricks in den Terminals für gute Laune und Urlaubsstimmung. 

Passend zu den Sommerferien erhalten Passagiere und Besucher außerdem kleine Geschenke – wie etwa Sonnenbrillen und Wasserbälle. 

Die Ferienaktionen finden jeweils am 3., 8. und 17. August in den öffentlichen Bereichen der Terminals 1 und 2 sowie im München Airport Center (MAC) statt.




Fünf Tipps für einen entspannten Abflug

  1. Nutzen Sie den Vorabend- oder Online-Check-in: Vermeiden Sie Hektik am Abflugtag und checken Sie Ihr Gepäck bereits am Vorabend ein. Mit dem Online-Check-in sichern Sie sich Ihre Lieblingsplätze bequem und rechtzeitig von zu Hause aus.
  2. Kommen Sie rechtzeitig: Planen Sie genügend Zeit für Ihre Anreise, die Gepäckaufgabe und die
    Kontrollvorgänge am Flughafen ein. Vor allem in der Ferienzeit kann es punktuell immer wieder zu sehr hohem Passagieraufkommen und damit zu längeren Wartezeiten an den einzelnen Stellen kommen. Tipp: Legen Sie auf die Zeit, die Ihre Fluggesellschaft empfiehlt, noch einmal die Hälfte drauf - so haben Sie einen ausreichenden Puffer und vermeiden Stress vor dem Abflug.
  3. Parken Sie direkt am Flughafen: Nutzen Sie die großzügigen Parkflächen und Parkhäuser am Flughafen München und kommen Sie bequem und schnell zu Ihrem Abflug. Besonders günstig parken Sie auf den Parkplätzen P41, P80 und P81 schon ab 19 Euro pro Woche. Von dort aus können Sie kostenlos die S-Bahn oder den Bus zu den Terminals nutzen. In den bayerischen Ferien parken Sie in der Nähe der Terminals im Parkhaus P5, P7 oder P20 schon ab 79 Euro pro Woche.
  4. Spielen entspannt: Am Flughafen München gibt es zahlreiche Spielflächen, auf denen sich die Kleinen vor dem Abflug noch mal so richtig austoben können. (Die Spielflächen im Terminal 1 befinden sich ausschließlich vor der Sicherheitskontrolle.) Ein wahres Spieleparadies können die Kids im Kinderland entdecken. Es befindet sich im MAC-Forum zwischen den beiden Terminals. Dort ist auch für die Großen Entspannung angesagt: ausgebildete Pädagogen betreuen die Kleinen, während Sie in der "Eltern-Lounge" in angenehmer Atmosphäre auf den Abflug warten, arbeiten oder einfach mal abschalten können.
  5. Etwas vergessen? Keine Panik! Am Flughafen München finden Sie einen Supermarkt, Drogeriemarkt, Apotheken, Zeitschriftenläden und viele weitere Geschäfte für Sie und Ihre Familie. Von Windeln, Babynahrung, Spielwaren und Kinderbüchern bis hin zu Kinderkleidung und Schuhen gibt es dort alles, was Sie vor dem Abflug noch dringend brauchen.

Checkliste Handgepäck

Wenn Sie mit Ihrem Baby oder kleinen Kindern fliegen, empfiehlt es sich, folgende Gegenstände ins Handgepäck zu packen:

  • Warme Socken, Kleidung und Decke gegen kühle Luft aus der Klimaanlage
  • Lieblingskuscheltier, Buch und kleines Spielzeug
  • Malbuch und Stifte
  • Lieblingssnack
  • Schnuller
  • Windeln, Feuchttücher und Höschen
  • Wechselkleidung für Kinder und Eltern
  • Tüte für schmutzige Windeln und Kleidung
  • Babynahrung, Fläschchen und Schnuller
  • Notwendige Medikamente


​Babynahrung und Medikamente

Babynahrung und Medikamente, die Sie oder Ihr Kind während der Reise benötigen, dürfen Sie im Handgepäck mitführen.

Tipp: Halten Sie die Behälter griffbereit, da Sie diese an der Sicherheitskontrolle vorzeigen müssen.

Handgepäck, Flüssigkeiten und Gepäckaufgabe

Ausweis / Reisepass für Baby & Kind

Grundsätzlich gilt: Jede Person benötigt ein eigenes Reisedokument. Die Art der Papiere richtet sich nach dem Reiseziel. Ob Reisepass, Kinderausweis oder Personalausweis benötigt werden, erfahren Sie bei der Botschaft oder dem Konsulat des Ziellandes.

Auslandsvertretungen der Bundesrepublik Deutschland

Sollten Ihre minderjährigen Kinder mit Verwandten oder Freunden reisen, denken Sie daran, dass alle Erziehungsberechtigten der Reise nachweisbar zugestimmt haben müssen. Das gilt auch, wenn nur einer von zwei Erziehungsberechtigten bei der Reise dabei ist.

Am Einfachsten ist es, eine schriftliche Einverständniserklärung mitzuführen, die alle Erziehungsberechtigten unterschrieben haben. Darauf sollten Name, Vornamen und Geburtsdatum des minderjährigen Kindes angegeben werden, außerdem Reisezweck und -ziel, Begleitpersonen, Dauer der Reise sowie Namen und Erreichbarkeit aller Erziehungsberechtigten. Zum Schutz vor Kindesentführungen und -entziehungen führt die Bundespolizei dazu Kontrollen durch.



Kinderwagen und Kindersitz

Im Terminal 2 können Sie Ihren Buggy oder Kinderwagen direkt bis zum Eingang des Flugzeugs mitnehmen.

Im Terminal 1 geben Sie Ihren Kinderwagen am Sperrgepäckschalter ab. Sind Sie mit einem Buggy unterwegs, können Sie ihn wie einen Koffer am Check-In Schalter abgeben.

Tipp: Direkt hinter der Sicherheitskontrolle im Terminal 1 können Sie kostenlos einen Buggy ausleihen.

Kindersitze und Babyschalen können Sie als Sperrgepäck aufgeben. Bei einigen Fluggesellschaften können Sie die Sitze auch als Rückhaltesystem im Flugzeug verwenden. Bitte informieren Sie sich hierzu vorab bei Ihrer Airline.


Download