Presse: Ende der US-Einreisebeschränkungen

Münchner Airport verzeichnet weiteren Schub beim Transatlantikverkehr

08.11.2021

Mit dem heutigen Ende der strikten US-Einreisebeschränkungen für Bürger aus Europa bekommt der Transatlantikverkehr am Münchner Flughafen weiteren Schub: Neben den bereits im Laufe des Jahres aufgenommenen Verbindungen startete Lufthansa heute erstmals wieder nach Miami. Dieses Ziel wird von nun an in der Winterflugplanperiode drei Mal pro Woche von München aus angeflogen.

Die weltweiten pandemiebedingten Reisebeschränkungen hatten am Münchner Flughafen auch im Transatlantikverkehr dramatische Einbrüche bei der Zahl der angebotenen Flüge zur Folge. Die Einreiseverbote sowohl in Nordamerika als auch in der Europäischen Union bewirkten, dass lediglich zehn wöchentliche Abflüge angeboten wurden. Bis Juni wuchs diese Zahl bereits auf 37 – mit der Öffnung der EU für Reisende aus den USA im Juni stieg die Zahl der wöchentlichen Flüge ab München sprunghaft auf 67.

Insgesamt sind vom Münchner Airport aus im Winterflugplan 14 Ziele in den USA und in Kanada nonstop erreichbar. Ab dem 14. Dezember startet Delta Air Lines mit vier wöchentlichen Flügen nach Atlanta, American Airlines ab 17. Dezember täglich nach Charlotte. Bei der Anzahl der Destinationen in den USA und in Kanada, die von München aus nonstop bedient werden, befindet sich der Münchner Airport im Dezember dieses Jahres damit bereits wieder auf dem Vorkrisenniveau. Ab Mitte Dezember werden ab München dann wöchentlich knapp 100 Abflüge Richtung USA, Kanada und Mexiko stattfinden.

Lufthansa fliegt derzeit wöchentlich 50 Mal in die USA bzw. nach Kanada und bedient dabei täglich die Ziele Chicago, Los Angeles und Newark, fünf Mal in der Woche Boston und jeweils drei Mal in der Woche Charlotte, Denver, Miami, New York, San Francisco, Washington, Montreal und Vancouver. Zudem startet Lufthansa drei Mal wöchentlich nach Mexico City.

Die amerikanische Fluggesellschaft United Airlines fliegt zudem täglich von München nach Chicago, Newark, San Francisco und Washington. Toronto wird mit drei wöchentlichen Flügen durch Air Canada bedient. Weitere Informationen über die Flugziele in Amerika auf www.munich-airport.de/amerika

Neben den Verbindungen nach Nordamerika steigt in München auch das Angebot an regelmäßigen Flügen zu weiteren Langstreckenzielen: Singapore Airlines fliegt nach Singapur, Lufthansa nach Seoul und Kapstadt, Emirates und Lufthansa nach Dubai, Etihad nach Abu Dhabi, Qatar Airways nach Doha, UR Airlines nach Erbil im Irak und Saudia nach Riad und Jeddah in Saudi Arabien. Zudem starten in der Winterflugplanperiode Condor nach Punta Cana (Dominikanische Republik) und TUIfly zu den Kapverdischen Inseln. Oman Air startet Richtung Maskat. Damit bieten die Fluggesellschaften im Münchner Winterflugplan 27 Interkontinentalziele an.

Bilder herunterladen

In der ersten Reihe (von links nach rechts): Dr. Stefan Kreuzpaintner (CCO Lufthansa Airlines), der amerikanische Generalkonsul Timothy Liston und der Münchner Flughafenchef Jost Lammers


Ihr Ansprechpartner

Chef vom Dienst

Flughafen München GmbH

Ähnliche Themen