Elektrofahrzeuge am Flughafen

Ein CO2-neutraler Fuhrpark

Das Unternehmensziel ist klar: Die CO2-Emissionen des Airports sollen bis 2030 um insgesamt 60 Prozent gesenkt, die verbleibenden 40 Prozent durch geeignete Klimaschutzmaßnahmen kompensiert werden. Dabei geht es um alle Emissionen, die der Flughafen selbst beeinflussen kann, wie beispielsweise den CO2-Ausstoß von Fahrzeugen oder durch die Energiebereitstellung im eigenen Blockheizkraftwerk.

"Wir haben mittlerweile eine Vielzahl von Maßnahmen und technischen Neuerungen auf den Weg gebracht, die uns in die Lage versetzen, unsere CO2-Bilanz Schritt für Schritt zu verbessern", erklärt Flughafenchef Dr. Michael Kerkloh. 

Zum Beispiel: In den vergangenen Jahren hat das Unternehmen massiv in Elektromobilität investiert: Insgesamt 121 mit Benzin oder Diesel angetriebene Fahrzeuge werden bis Ende 2019 durch Elektroautos ersetzt - das entspricht mehr als 20 Prozent des bestehenden Fahrzeugpools. Bis 2030 soll der gesamte Fuhrpark des Flughafens CO2-neutral fahren.

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen einige Elektrofahrzeuge einmal vorstellen.

E-Stehroller Jumper 


  • Anzahl: 15 Stück
  • Reichweite: ca. 30 km
  • Motor: 48V Radnabenmotor mit 500W
  • Einsatzgebiet: Die Stehroller werden von Mitarbeitern der Bereiche Technik, Aviation und Real Estate als Fortbewegungsmittel innerhalb des Flughafencampus genutzt

E-Transporter Melex


  • Anzahl: drei Stück
  • Reichweite: 70 km
  • Geschwindigkeit ca. 30km/h
  • Ladekapazität: 260 Ah
  • Motor: 5 kW Wechselmotor
  • Einsatzgebiet: Personentransporte im Terminal, beispielsweise für den Mobility-Service

Smart Forfour 


  • Anzahl: Derzeit 17 Fahrzeuge
  • Reichweite: 160 km
  • Ladekapazität: 17,6 kWh
  • Höchstgeschwindigkeit: 130 km/h
  • Leistung: 81 PS
  • Einsatzgebiet: Die Elektrosmarts werden vor allem als Poolfahrzeug für Dienstfahrten auf dem Campusgelände genutzt. Das Fahrzeug bekam in der Technikabteilung den Spitznamen "Elefantenrollschuh"

Streetscooter Work


  • Anzahl: Eins
  • Reichweite: 80 km
  • Leistung: 38 kW (52 PS)
  • Ladekapazität: 20,6 kWh
  • Einsatzgebiet: Der Streetscooter wird von der Poststelle des Flughafens zur Auslieferung von Briefen und Paketen auf dem Campus genutzt

Elektrische Fluggasttreppen 


  • Anzahl: 55 Stück bei AeroGround
  • Zwei unterschiedliche Typen, mit und ohne Dach
  • Arbeitshöhe von 2.4 m bis 3.8 m bzw. 5.8 m
  • Einsatzgebiet: Die Fluggasttreppen mit elektrischem Antrieb dienen zum Ein- und Aussteigen der Passagiere, wenn das Flugzeug an einer Parkposition ohne Fluggastbrücke zum Terminal steht. In der Version mit Dach ist die Fahrerkabine unten, ohne Dach ist der Fahrerstand oben. Die Geräte sind mit Blei-Säure-Batterien ausgestattet

Container Paletten Lader 


  • Anzahl: Fünf Geräte
  • Hub-Kapazität 7 Tonne
  • Hubhöhe 3,7 m
  • Ladekapazität: 930 Ah
  • Einsatzgebiet: Der Container und Paletten - Lader LAWECO CML 7 - 3.7 ist ein von zwei Elektromotoren angetriebenes, selbstfahrendes Gerät, das bei der Flugzeugabfertigung zum Be- und Entladen eingesetzt wird

Weitere News zum Thema Nachhaltigkeit