Kontaktlos Reisen

Star Alliance Biometrics

Seit Mitte November 2020 gibt es am Flughafen München eine neue technische Innovation, die den Reiseprozess erleichtern soll. Star Alliance Biometrics, ein Produkt der Star Alliance, der größten Luftfahrtallianz der Welt, soll Passagieren es ermöglichen, die Vorzüge der Gesichtserkennungstechnik zu nutzen. Die Passagiere können so berührungslos durch ausgewählte Sicherheits- und Boarding-Gates gehen. In naher Zukunft kann die Palette der Einsatzmöglichkeiten schrittweise erweitert werden - zum Beispiel auf die Gepäckausgabe und den Zugang zu den Lounges.

Wie funktioniert Star Alliance Biometrics?

Wenn ein registrierter Passagier von einem teilnehmenden Flughafen und mit einer teilnehmenden Fluggesellschaft reist, gleicht die Gesichtserkennungssoftware von Star Alliance Biometrics das Live-Bild des Passagiers mit den Bordkarteninformationen und dem biometrischen Profil ab, so dass der Gast durch entsprechend ausgestattete Touchpoints gehen kann. Zum Start des Systems ist es an den Flughäfen Frankfurt und München für Passagiere verfügbar, die von dort mit Lufthansa oder SWISS reisen. Dort sind die eGates, die mit dem System zur biometrischen Identifikation ausgestattet sind, deutlich mit dem Star Alliance Biometrics-Logo über dem Gate sowie mit Bodenmarkierungen gekennzeichnet.

Registrierung

Jedes Lufthansa und SWISS Miles & More Mitglied kann sich über die Lufthansa App für Star Alliance Biometrics anmelden. Nach dem Einloggen in die Lufthansa App kann die Registrierung durch Auswahl von Star Alliance Biometrics im Hauptmenü der Lufthansa App gestartet werden. Falls der Passagier noch kein Miles & More Konto besitzt, kann er sich kostenlos registrieren. Die Registrierung besteht aus vier einfachen Schritten - PIN und Sicherheitsfragen festlegen, Selfie aufnehmen, Reisepass scannen und Einverständniserklärung abgeben. 

Selbst mit Mund-Nasenschutz kann die biometrische Erkennung funktionieren