Mit Kuwait Airways nach Sri Lanka

Reise an verzauberte Orte

Fernweh-Geplagte aufgepasst: Kuwait Airways fliegt nun auch im Winter drei Mal die Woche von München nach Kuwait City. Von dort haben Reisende tolle Möglichkeiten in das Streckennetz von Kuwait Airways umzusteigen - ein besonderes Highlight ist dabei Sri Lanka

Die grüne Insel im Indischen Ozean überhäuft Besucher mit Schätzen uralter Kulturen und tropischer Natur. Bei einer Rundreise lassen sich besonders viele Highlights entdecken, wobei man sich am besten ein Auto mit Fahrer mietet oder die Insel per Zug und Bus erkundet. 

Mit dem Flugzeug geht es für Besucher am besten nach Colombo. Die Stadt mit rund 638.000 Einwohnern eignet sich perfekt als Startpunkt für die Rundreise. 

Weiter geht es zu den Ruinen der antiken Königsstädte Polonnaruwa und Anuradhapura, die zu den absoluten Highlights in Sri Lanka gehören. Hier können sowohl beeindruckende Stupas als auch buddhistische Bildhauerkunstwerke bestaunt werden. 

Sehenswert sind auch die Felsenhöhlen von Dambulla sowie der Felsen Sigiriya, der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört und berühmt für seine sogenannten Wolkenmädchen-Fresken ist.

In der Inselmitte befindet sich Kandy, das kulturelle Zentrum Sri Lankas. Hier findet man den buddhistische Tempel Sri Dalada Maligawa, was übersetzt Zahntempel bedeutet. Weiter in Richtung Hochland und inmitten von Teeplantagen liegt das kleine Bergdorf Ella. Von Kandy nach Ella empfiehlt sich eine Zugfahrt, da sich hier die wunderschöne Natur des Landes bestaunen lässt. In Ella angekommen ist vor allem für Outdoor-Fans einiges geboten - besonders schöne Wanderungen sind dabei Adams Peak und Ella Rock. 

  • Zugfahrt in Sri Lanka 
    Die Landschaft Sri Lankas lässt sich besonders gut bei einer Zugfahrt entdecken. ©Soloviova Liudmyla - Fotolia.com
  • Sri Lanka hat sowohl für Kulturliebhaber als auch für Outdoor-Fans einiges zu bieten. © Soloviova Liudmyla - Fotolia.com
Frauen auf einer Teeplantage in Sri Lanka
Das Bergdorf Ella ist von Teeplantagen umgeben und für viele Besucher ein echtes Highlight. © Rawpixel.com - Fotolia.com

Wildtiere gibt es im weiter südlich gelegenen Nationalpark Udawalawe zu bestaunen. Bekannt ist der Park für seine Elefantenpopulation, die Besucher besonders in den frühen Morgenstunden und in der Nähe der Wasserfälle antreffen können. 

An der südlichen Küste befindet sich die quirlige Stadt Matara. Ganz in der Nähe können Touristen an Traumstränden entspannen und mit etwas Glück Schildkröten am Strand beobachten. Ebenfalls lohnt sich ein Ausflug zum Leuchtturm von Dondra. Wer hier Richtung Süden blickt der sieht nichts außer die Weite des Ozeans, der bis zur Küste der südlichen Antarktis durch kein Festland unterbrochen wird. 

Als letzter Punkt der Rundreise bietet sich das Städtchen Galle an. Die hübsche Altstadt mit der Festung überstand die Zeit und den Tsunami von 2004, der 40.000 Opfer auf der Insel forderte und die ganze Küste verwüstete. Mittlerweile sind die Strände der nahe liegenden Städtchen Koggala und Weligama aber so malerisch wie vorher. 

Möchten Sie auch das verzauberte Sri Lanka entdecken? 

Jetzt Flug buchen


Direkt zur Website der Airline 

Weitere Ziele ab München entdecken